12.-14.03.2010

12.-14.03.2010 – Symposium: Energie – Der Motor der Revolution

Ort/Location: Akademisches Gymnasium Wien, Festsaal, Beethovenplatz 1, AT 1010 Wien

See the Symposium LIVE or via Internet-LiveStream here on free-education.tv

Programm: Symposium 12.-14.03.2010: Energie – Der Motor der Revolution

Program english: Symposium 12.-14.03.2010: Energy – the Motor of the Revolution

Register and get your ticket: http://borderlands.de/infos.events.php3

Video Preview:

  1. Horiomu
    13. Dezember 2009 um 00:10

    Echt seltsam, dass sich das jede Generation wiederholt, und die Leute nicht gescheiter werden und aus vergangenen Fehlern lernen.
    Das ist doch alles schon zum xten mal durchgekaut und noch immer gibts ein paar Spinner, die sich nicht davon lösen können.

    • 13. Dezember 2009 um 10:42

      Ja richtig, es wird endlich Zeit das wir aus alten Fehlern lernen und dieses Symposium wird zeigen was für bahnbrechende neue Erkenntnisse es gibt. Manchmal hilft auch nur eine andere, für alte Generationen nicht berücksichtigte andere Betrachtungsweise, die es einem ermöglichen durch Modifikation und Erweiterungen zu neuen Ergebnissen zu kommen.

    • 13. Dezember 2009 um 22:34

      wir brauchen nur die Winterspiele 2010 in Kanada abwarten, dann wissen wir wovon wir hier reden

    • franz maria tabei
      12. März 2010 um 23:07

      …hahaha! ja, es gibt noch immer spinner, die Freie Forschung betreiben, während die unis zu stätten der „wissenschaftsbürokraten“ verkommen und nur mehr leute dazu ausbilden im lebensfeindlichen wirtschaftssystem mehr geld zu verdienen.

      SERIÖSE wissenschaftlerInnen fördern forschung und hören sich die ergebnisse anderer an, um dann fachlich darauf einzugehen. scharlatane, die keine grundlage haben, können andere nur beschimpfen und verspotten. richtige wissenschaftlerInnen haben es nicht nötig zu schimpfen, weil sie wissen, was sie wissen und sie haben ihre argumente.

      und den sogenannten laien sei gesagt: wissenschaftlerInnen, die wissen wovon sie reden, können das auch „laien“ verständlich machen. jemand der sich hinter unverständlichem „fach-blabla“ versteckt, weiß nämlich selbst nicht, was er/sie redet. so ist das.

  2. 15. Dezember 2009 um 17:06

    UPDATE! UPDATE! UPDATE!

    McCarthy von Steorn aus Irland (Orbo-Technologie) und Tom Valone/USA haben ihre Zusage gegeben für das Wiener Symposium am 12.-14.03.2010.

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: